Konferenz: Die gemeinsame Agrarpolitik in Europa nach 2020. Wo geht es hin - Wo wollen wir hin?

23.03.2018
09:30 bis 15:30
Ort: Haus der Bayerischen Landwirtschaft in Herrsching

Referenten:

  • Rudolf Mögele - Stellvertretender Generaldirektor; Europäische Kommission für Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung, Brüssel
  • Alois Bauer - Leiter der Unterabteilung 61 (EU, Gemeinsame Agrarpolitik (GAP), Fischerei); Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin
  • Konrad Schmid - Leiter der Abteilung Grundsatzfragen der Agrarpolitik, Internationale Angelegenheiten; Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München
  • Walter Heidl – Präsident; Bayerischen Bauernverband, München
  • Nina Sehnke – Bundesvorsitzende des Bundes der Landjugend e.V.

Programmablauf

Uhrzeit

Was

Sprecher

Institution

09:30 - 10:00

Eintreffen bei Kaffee und Kuchen

 

 

10:00 - 10:10

Begrüßung und Eröffnung

Ulrike Müller

MdEP,

Europäisches Parlament

10:10 - 11:00

Aktueller Sachstand GAP 2020

Rudolf Mögele

Europäische Kommission für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

11:00 - 12:00

Offene Diskussionsrunde

Ulrike Müller

 

12:00 - 13:00

Mittagspause

 

 

13:00 - 13:10

Vorstellung Referenten

Ulrike Müller

 

13:10 - 13: 20

Impulsreferat

TBC

Walter Heidl

Bayerischer Bauernverband

13:20 - 13:30

Impulsreferat

TBC

Nina Sehnke

Bund der Deutschen Landjugend e.V.

13:30 - 13:40

Impulsreferat

TBC

Alois Bauer

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

13:40 - 13:50

Impulsreferat

TBC

Konrad Schmid

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

14:00 - 15:15

Diskussion

Ulrike Müller

 

15:15 - 15:30

Abschluss und Zusammenfassung

Ulrike Müller

 

15:30

Ende der Veranstaltung

 

 

Da die Teilnahmeplätze begrenzt sind, bitte ich Sie um zeitnahe Anmeldung.

Anmeldung


Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl der einzelnen Veranstaltungen begrenzt ist. Sie erhalten eine Terminbestätigung. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.