07.03.2019
Ein starkes Europa braucht starke Frauen

Europa-Abgeordnete Ulrike Müller organisiert Konferenz zum Weltfrauentag: Wie Frauen europäische Politik und Gesellschaft aktiv gestalten

Zum Weltfrauentag am 8. März organisiert die Europa-Abgeordnete Ulrike Müller eine Konferenz mit frauenspezifischen Themen und praktischen Politik-Workshops. Die Politikerin der liberalen ALDE-Fraktion im EU-Parlament lädt für den 8. und 9. März ins rheinland-pfälzische Nierstein. Zum Ziel der Veranstaltung mit dem Titel “Starke Frauen für unsere Heimat Europa” sagt Ulrike Müller: “Ich möchte Frauen ermächtigen und für politisches Engagement motivieren. Frauen können durch eigene politische Aktivität viel dazu beitragen, mehr Geschlechtergerechtigkeit herzustellen.”

Als Fachreferentinnen zugesagt haben Lisi Maier (Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings), Waltraud Lucic (Vorsitzende des Münchner Lehrer- und Lehrerinnenverbandes) sowie Iris Peterek (FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz, Kultur- und Weinbotschafterin). In vier Workshops geht es inhaltlich um Zeitmangement, Datensicherheit, Netzwerkpflege und erfolgreiches Agieren für Mandatsträgerinnen.

Mit Blick auf die Europa-Wahl am 26. Mai sagt Ulrike Müller: “Das europäische Projekt braucht neue Energie. Wir brauchen starke Frauen, um Europa zu stärken. Was aber brauchen wiederum diese starken Frauen, um sich ins politische Geschehen einzubringen, die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu gestalten und erfolgreich zu netzwerken? Darum soll es bei diesem Treffen gehen.”

Ulrike Müller: "Gleichstellung muss in jedem europäischen Land umgesetzt werden"

Das Europa-Parlament verabschiedete am 13. Febraur 2019 eine Resolution zur Lage der Frauenrechte in der EU. Die Parlamentarier äußerten ihre wachsende Sorge angesichts der zunehmenden Diskriminierung von Frauen und der Beschränkung ihrer Rechte in einigen Mitgliedsstaaten. Sie nannten insbesondere Deutschland, die Slowakei, Polen, Ungarn und Frankreich als Länder, in denen “Geschlechter-Ideologie” und frauenfeindliche Rhetorik auf dem Vormarsch sind. Die Europa-Abgeordnete Müller konstatiert: “Es ist ein kultureller Wandel vonnöten, um Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern zu erreichen und zu garantieren. Diskriminierung, jede Form von Gewalt – egal ob online oder offline – und Nötigung sind wichtige Hindernisse für die Gleichstellung und Ermächtigung von Frauen und Mädchen. Es ist die Aufgabe der EU und jedes einzelnen Mitgliedsstaates, geschlechtsspezifische Diskriminierung und Gewalt abzuschaffen. Die geltende EU-Gesetzgebung zur Gleichstellung muss in jedem europäischen Land konsequent umgesetzt werden.”

 
 
 

Konferenz “Starke Frauen für unsere Heimat Europa”
Wein- und Parkhotel Nierstein

Programm

Freitag, 8. März 2019


19:00: Begrüßung und Eröffnung, Ulrike Müller MdEP
20:00: Keynote Speech
21:00: Das Europa der Regionen mit Weinverkostung

Samstag, 9. März 2019

9:00: Begrüßung und Eröffnung, Ulrike Müller MdEP

9:30 - 11:00: Workshops
1) Struktur im politischen Alltag - Wie sie in Ihrem politischen Mandat schnell und gekonnt den Überblick behalten
2) Starke Frauen - Starke Netzwerke - Starkes Europa:  Gekonnt Netzwerke auf- und ausbauen und für das Mandat einsetzen
3) Sicherheit im Ehrenamt - Datenschutz geht uns alle an
4) Starke Frauen - Erfolgreiches Team. Was brauchen Mandatsträgerinnen, um erfolgreich agieren zu können

11:30: Zusammenführung aller Ergebnisse der Workshops

12:00 - 13:00 Finale Botschaft der Veranstaltung: Wie starke Frauen Europa stärken! Ulrike Müller MdEP