31.05.2018
FREIE WÄHLER Frauen zu Besuch in Straßburg

Müller: Wir brauchen mehr Frauen in der Politik

Straßburg. Auf Einladung der Kemptener Europaabgeordneten Ulrike Müller hat die Frauengruppe der FREIEN WÄHLER am 28. und 29. Mai Straßburg besucht. Auf dem Programm standen neben der Besichtigung des Straßburger Münsters auch eine Führung durch das Europaparlament sowie Diskussionen über aktuelle politische Themen.

„Netzwerken in der Politik ist sehr wichtig: Frauen, die mitgestalten wollen, brauchen wir in der Kommunalpolitik genauso dringend wie auf Landesebene oder auch im Europäischen Parlament. Noch immer ist Politik eine Männerdomäne: Obwohl mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland weiblich ist, liegt der Frauenanteil im Bundestag, im Bayerischen Landtag und im Europäischen Parlament bei nur etwa einem Drittel. Uns Frauen zeichnet aus, dass wir mit Herz und Verstand an Probleme herangehen“,  sagt Müller.

Natürlich wurden im Rahmen des zweitägigen Besuchs auch viele politische Themen diskutiert: von der Digitalisierung über die Zukunft Europas bis hin zum aktuellen Maßnahmenpaket der EU-Kommission gegen Plastikmüll. „Ich bedanke mich für die interessanten Gespräche und die vielen Anregungen, die ich für meine Arbeit im Europäischen Parlament mitnehmen konnte“, zeigt sich Müller zufrieden. 

Im Herbst dieses Jahres wird Müller eine bundesweite frauenpolitische Tagung organisieren. „Wir brauchen mehr engagierte Frauen in der Politik. Deutschland befindet sich derzeit nur im europäischen Mittelfeld. Da gibt es noch viel zu tun“, erklärt Müller.