23.11.2016
Ulrike Müller: Deutschland bei NEC benachteiligt

Abgeordnete stimmt im EP gegen Richtlinie

„Die Ungleichbehandlung zwischen den EU-Mitgliedstaaten kann ich nicht mittragen. Deutschland, das in den letzten Jahren den Ammoniakausstoß in der Landwirtschaft deutlich reduziert hat, soll ab 2030 jährlich 29 Prozent vermindern, während sich Irland um fünf, Estland oder Lettland gerade mal um ein Prozent kümmern müssen. Wenn wir die gravierenden Auswirkungen für die weidehaltenden Betriebe betrachten, kann ich nur gegen das nach dem Trilog vorgelegte Ergebnis stimmen. – Erst recht mit Blick auf das Ansinnen von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, die die landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland drastisch reduzieren will.“