30.03.2018
Besuch der Palliativstation an der MediClin Robert Janker Klinik

Müller: Überbordende Bürokratie abbauen!

Bonn. Ich habe die Palliativstation von Dr. Katri Elina Clemens besucht - das hat mich sehr beeindruckt. Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen und einer begrenzten Lebenserwartung. Eine offene, helle Station, die auf den ersten Blick in keiner Weise an die schwierige Thematik erinnert, die hier besprochen, beraten und behandelt wird.

In meinem Gespräch mit Mitarbeitern des Hauses stellte sich dann aber sehr schnell heraus: Es gibt viel zu tun. Wenn mehr als die Hälfte der Arbeitszeit für überbordenden Aktionismus der Krankenkassen und ihrer Prüfmechanismen verschwendet werden muss, dann läuft in unserem Land etwas falsch. Es kann nicht sein, dass nicht mehr der erkrankte Mensch, sondern die Kontrolle von Zahlen die zentrale Aufgabe ist.

Aktuell hat die Klinik im vergangenen Jahr 1.000 Patienten behandelt und davon liegen 300 Vorgänge zur Klärung vor Gericht, da Krankenkassen Kosten reduziert haben beziehungsweise nicht bezahlen wollen, weil sie es nicht als notwendig erachten. Wir müssen endlich wieder eine ausgewogene Lösung zwischen Zahlen und Mensch in unserem Gesundheitssystem finden. Ich mache mich an die Arbeit und werde wieder berichten.