20.11.2015
Gute Gespräche und zehn Workshops schaffen Vernetzung und Spaß für Gründer

2. Allgäuer Barcamp von Ulrike Müller ein voller Erfolg

Kempten. Gute Gespräche zwischen zehn verschiedenen Themen-Angeboten hielt das 2. Allgäuer Barcamp für die rund 60 Teilnehmer auf dem Michlhof in Kempten bereit. Die FREIE WÄHLER Europaabgeordnete Ulrike Müller hatte diese besondere Form der Konferenz im Rahmen der Gründerwoche in Kooperation mit der Gründervilla veranstaltet.

„Es war eine super Gelegenheit, neue Ideen und Anregungen für die Arbeit mitzunehmen, sich zu vernetzen und auszutauschen“, war der einhellige Tenor der Teilnehmer. „Es ist für die Gründerregion Allgäu von großer Bedeutung, eine Plattform für den Austausch zu schaffen“, weiß  Ulrike Müller, die als Gastgeberin selbst auf der Veranstaltung Tipps zu Fördermöglichkeiten gab.

„Mein Büro in der Cloud“, ein Vortrag, der die Möglichkeiten der modernen Unternehmensorganisation aufzeigte, „Achtsamkeit“, der Wege zu Ausgeglichenheit und Potenzialentwicklung zum Inhalt hatte, waren ebenso gefragt wie die anderen der insgesamt zehn Workshops und Grundlage für den weiteren Austausch.

Neben Marketing- und technischen Workshops sowie Diskussionen zu kreativen Themen kam auch der Bereich Agrar nicht zu kurz: „Diversifizierung – soziale Landwirtschaft als Chance“ oder „Optimierung von Biogas- und Kläranlagen“ standen auf dem Programm. Der Moderator Simon Schnetzer (Gründervilla) urteilte abschließend: „Das Barcamp ist ein geniales Format, Macher zu vernetzen und Synergien sichtbar zu machen. Nach dem begeisterten Feedback der Teilnehmer freue ich mich schon auf das nächste Barcamp im Allgäu.“