30.01.2018
Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (ELER)

Zwei Millionen Euro für zehn Projekte in Schwaben

Zehn schwäbische Gemeinden aus den Landkreisen Augsburg, Dillingen a. d. Donau, Donau-Ries, Günzburg, Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu können sich über rund zwei Millionen Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) freuen:

  • Gemeinde Daiting, Landkreis Donau-Ries, ca. 284.000 Euro
  • Gemeinde Gessertshausen, Landkreis Augsburg, ca. 163.000 Euro
  • Gemeinde Haunsheim, Landkreis Dillingen a. d. Donau, ca. 100.000 Euro
  • Gemeinde Kraftisried, Ortsteil Raiggers, Landkreis Ostallgäu, ca. 226.000 Euro
  • Markt Meitingen, Ortsteil Langenreichen, Landkreis Augsburg, ca. 411.000 Euro
  • Gemeinde Oberostendorf, Landkreis Ostallgäu, ca. 95.000 Euro
  • Gemeinde Oy-Mittelberg, Ortsteil Oberzollhaus, Landkreis Oberallgäu, ca. 111.000 Euro
  • Gemeinde Rammingen, Landkreis Unterallgäu, ca. 249.000 Euro
  • Gemeinde Rettenberg, Landkreis Oberallgäu, ca. 275.000 Euro
  • Gemeinde Ursberg, Ortsteil Mindelzell, Landkreis Günzburg, ca. 42.000 Euro